Aktuelles

Reizmagen und Reizdarm – Therapien in der Naturheilpraxis

Die häufigsten Magen-Darm-Erkrankungen ohne erkennbare organische Ursache sind das Reizmagen- und Reizdarm-Syndrom. Sehr häufig sind Frauen davon betroffen.

Von der Speiseröhre bis zum Enddarm zieht sich das sogenannte enterische Nervensystem mit seinen vielen Nervenzellen durch das Verdauungssystem. Das enterische Nervensystem hat die Aufgabe, den Transport des Speisebreis anzuregen und die Verdauungsprozesse im Magen-Darm-Trakt zu koordinieren. Dazu kommen noch aktivierende und hemmende Botenstoffe sowie Enzyme und Hormone, die sich in den Verdauungssäften des Menschen befinden.

Reizmagen-Syndrom:

Im Magen befinden sich vier Arten von Zellen:

  • Belegzellen zur Herstellung von Salzsäure und Intrinsicfactor (zur Vitamin B 12 Aufnahme im Dünndarm)
  • Hauptzellen zur Herstellung von eiweißspaltenden Enzymen (Pepsinen)
  • Nebenzellen zur Bildung von Magenschleim zum Schutz gegen die aggressive Salzsäure
  • G-Zellen zur Bildung von Gastrin (für die Magenbewegungen und zur Herstellung von Verdauungssäften)

Sind diese vier Magen-Zellarten aus unterschiedlichen Gründen nicht im Gleichklang und kommen äußere Einflüsse wie Ängste, Ärger, schlechte Ernährung, viele Reizmittel wie Alkohol, Kaffee und Nikotin dazu, kann es zum Reizmagen-Syndrom kommen mit Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Magenkrämpfen aber auch in manchen Fällen zu starken Hungergefühlen – der Appetit des Menschen ist nicht gestillt …

Aufbauend auf einem Reizmagen-Syndron können sich u. a. eine Gastritis bis hin zum Ulcus Ventriculli entwickeln.

Reizdarm-Syndrom:

Sind in den Verdauuungssäften die aktivierenden Botenstoffe, Enzyme und Hormone in der Überzahl, bewegt sich der Darm schneller, als dass in dieser Zeit die Nährstoffe des Speisebreis aufgenommen werden können und es kommt zu sogenannten „Durchfällen“. Aufgrund der nun fehlenden Nährstoff-Resorption können sehr oft Mangelerscheinungen von Mineralstoffen und Vitaminen beim Menschen entstehen, die dann wieder zu anderen Erkrankungen führen können.

Überwiegen jedoch die hemmenden Botenstoffe, Enzyme und Hormone in den Verdauungssäften des Verdauungssystems, wird der Darm „träge“, der Transport des Speisebreis stockt und es kommt zum Stau – zur sogenannten Verstopfung !

Auch aufbauend auf das Reizdarm-Syndrom mit Verstopfung können sich verschiedene Erkrankungen einstellen, wie z. B. der Dickdarm-Divertikulose, Hämorrhoiden usw.

Ängste und Alltags-Stress spielen eine große Rolle bei Reizmagen und Reizdarm-Syndrom. Viele Menschen reagieren auf Ängste und Stress-Erlebnisse mit Durchfällen, sie lassen alles durchfallen und andere Menschen können nicht loslassen bzw. entspannen und reagieren mit Verstopfung. Es kann auch zu einem „gemischten“ Reizdarm-Syndrom kommen mit Durchfällen in Abwechslung mit Verstopfung.

Therapeutische Maßnahmen:

Sinnvoll ist es für diese Menschen, über einen gewissen Zeitraum ein sogenanntes Patienten-Tagebuch zu führen, in dem dann die aufgenommenen Nahrungsmittel, die Getränke und die Tageserlebnisse aufgeschrieben werden. Hiermit können Regelmäßigkeiten erkannt werden, die dann verändert werden können.

Durch die Iris-Diagnose kann festfestellt werden, ob Auffälligkeiten im Magen-Darm-Sektor zu ersehen sind, die dann durch eine Konstitutions-Therapie behandelt werden können mit Hilfe von

Auto-Nosoden
Homöopathie
Phyto-Therapien
Vitalstoffen für den Substanzaufbau
und mit Arzneimitteln, die Bakterien-Kulturen beeinhalten
usw.

Über die Urin-Funktions-Analyse kann festgestellt werden, ob Entzündungen vorliegen und wie die inneren Organe wie z. B. Bauchspeicheldrüse, Leber und Galle „funktionstüchtig“ sind.

Ausgeschlossen werden müssen: Allergien, Nahrungsmittel-Intoleranzen und andere Differenzialdiagnosen.

Als alternative Heilmethoden, um die Selbstheilungs- und Selbstregulierungskräfte des Menschen anzuregen, eignen sich sehr gut:

  • Akupunktur  (zur Blockadenlösung, zur Energiegewinnung, zur Harmonisierung der körperlichen Abläufe)
  • Blockadenlösung von Ängsten sowie Stressgefühlen mit EFT (Emotional Freedom Technic)
  • Quantum-Matrix-Methode ebenfalls zur Blockadenlösung
  • SHIATSU  (zur Blockadenlösung, zur Energiegewinnung, zur Harmonisierung der körperlichen Abläufe))

 

Gerne berate ich Sie in Bezug auf diese „Reiz-Themen“.

Ich freue mich auf Ihren Anruf.

 

Vorherige Artikel:    Auto-Nosoden-Therapie, Stoffwechsel-Optimierung, die Frühlings-Kur

 

 

Was ist eine Auto-Nosoden-Therapie ?

Bei der Auto-Nosoden-Therapie liegt die Grundlage in der Homöopathie – Ähnliches werde mit Ähnlichem geheilt – so lautet der Grundsatz der Homöopathie nach Samuel Hahnemann.

Bei der Auto-Nosoden-Therapie handelt es sich um eine besonders individuelle Form der Homöopathie.

Nosoden sind homöopathische Arzneimittel, die aus Krankheits- oder Stoffwechselprodukten von Mensch, Tier, Mikroorganismen oder Viren hergestellt werden.

Als Auto-Nosoden werden solche Nosoden bezeichnet, bei denen das Ausgangsmaterial für die Nosode vom Patienten selber stammt, wie z. B.

     Haare
     Hautschuppen
     Sekrete
     Sputum
     Stuhl
     Urin

Aus dem patienteneigenen Material wird nur für diesen Patienten ein homöopathisches Arzneimittel über ein Labor erstellt, d. h. potenziert, welches der Patient dann in Tropfenform bzw. in Globuli einnehmen kann.

Mit diesen Auto-Nosoden können absolut patienten-spezifische Therapien begonnen werden.

Die Selbstheilungskräfte des Patienten können mit einem nur für ihn hergestellten homöopathischen Mittel angeregt werden, was sich positiv auswirken kann bei:

Allergien
Autoimmunerkrankungen  z. B.
Darmerkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis Ulzerosa …
Erkrankungen aus dem Rheumatischen Formenkreis
Hauterkrankungen
Nahrungsmittel-Intoleranzen
usw.

Trotz gleicher Erkrankungen können das Krankheitsbild bzw. der Krankheitsverlauf bei jedem Patienten unterschiedlich verlaufen.
Aus diesem Grunde erfüllen die Auto-Nosoden – hergestellt aus patienteneigenem Material – ganz besondere Dienste.

Gerne informiere ich Sie bei Fragen zu diesem Thema.

 


 

 

Stoffwechsel-Optimierung

Jetzt im Frühjahr ist die beste Zeit, um mit der Stoffwechsel-Optimierung den Körper zu entschlacken, zu reinigen und einige „Winter-Kilos“ loszulassen.

Ich informiere Sie sehr gerne über dieses Thema und gebe Ihnen einen kurzen Überblick:

Die Stoffwechsel-Optimierung ist ganzheitlich konzipiert. Sie basiert u. a. auf den Erkenntnissen des britschen Arztes Dr. Albert T. W. Simeons und setzt genau dort an, wo es entscheidend ist:  Am Hypothalamus !  Wie viel Fett der menschliche Körper speichert, wird vom Hypothalamus über den Stoffwechsel gesteuert.

Der wohl größte Nutzen liegt in der Optimierung des Stoffwechsels. Dadurch bleibt das Körpergewicht nach absolviertem Programm stabil, vorausgesetzt, „Mann“ oder „Frau“ isst weiterhin bewusst und gesund.

Das  Programm besteht aus einer Summe einzelner, jeweils hoch effektiver Faktoren. Diese erzeugen im Körper einen Synergie-Effekt, der durch eine Optimierung des Stoffwechsels ganz besonders die Fettdepots der typischen Problemzonen angreift und abbaut:

     Bei Männern im Bereich des Bauchs

     Bei Frauen am Bauch, den Beinen und am Po

Folgende Ergebnisse können durch die Stoffwechsel-Optimierung erreicht werden:

  • Erhalt der Muskulatur
  • Figurforming durch Haut- und Bindegewebsstraffung
  • Gezielter Fettabbau an den Problemzonen (die sogenannten Depotfette)
  • Kein Jojo-Effekt bei weiterhin bewusster Ernährung
  • Kein unerwünschter Abbau von Strukturfett (aus Gesicht oder weiblicher Brust)
  • Verbesserung Ihres Hautbildes und auch von Cellulite
  • Sie fühlen sich wohl und schön

Die Stoffwechsel-Optimierung bietet folgende Erfolgsfaktoren:

  • Alltagstaugliches und einfaches Ernährungskonzept
  • Qualifizierte Betreuung und Motivation
  • Stoffwechsel-Aktivierung mittels Homöopathie
  • Vitalstoffe mit maximaler Wirksamkeit

Die Stoffwechsel-Optimierung kann sich günstig auf folgende Krankheiten auswirken:  

(durch die Entgiftungswirkung der Stoffwechsel-Optimierung)

  • Adipositas
  • Bluthochdruck
  • Chronische Schmerzsyndrome
  • Entzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparates, der Haut und der inneren Organe
  • Erhöhte Blut-Fettwerte
  • Gelenkschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Leistungseinschränkung
  • Rückenschmerzen
  • Unklarer Schwindel und unklare Befindlichkeitsstörungen

Durch die Stoffwechsel-Optimierung erwarten Sie folgende mögliche Vorteile:

  • basiert auf homöopathischer Grundlage
  • Einfach durchführbar mit sichtbaren und schnellen Erfolgen
  • Entgiftung und Reinigung des Körpers
  • Hohe Vitalität durch die Zuführung von hochwirksamen Vitalstoffen
  • Nahezu volle Leistungsfähigkeit während der Stoffwechsel-Optimierungs-Phase
  • Schnelle und nachhaltige Gewichtsreduktion
  • Wenig Hungergefühl – gesundes Ernährungskonzept (auch für Vegetarier und Veganer geeignet)
  • Sie fühlen sich wohl und schön

So funktioniert die Stoffwechsel-Optimierung:

HOMÖOPATHIE:   Als Begleitung;  Als Aktivator zur Stoffwechsel-Optimierung

VITALSTOFFE:     Zur Nahrungsergänzung, zur Entgiftung, für Ihre Vitalität,  zur Anregung der Stoffwechselvorgänge

ERNÄHRUNG:      Besteht während der Kur aus:  Eiweiß und Fleisch und Fisch,  Gemüse,  Obst,  frischen Salaten

Ich freue mich, Sie über die Vorteile der Stoffwechsel-Optimierung zu informieren.  Fragen Sie bei mir an. Ich freue mich auf Sie !

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich willkommen

Endlich ist es wahr – ich bin mit meiner neuen Website online!
Stöbern Sie in Ruhe auf meinen Seiten zur Naturheilkunde und schauen Sie, was ich als Heilpraktikerin alles für Sie tun kann.
Wenn Sie Fragen haben rufen Sie mich an – ich bin gerne für Sie da.